Katarakt- der Graue Star

Was ist der Graue Star? 

Als Katarakt oder Grauen Star bezeichnet man die meist altersbedingte Eintrübung der Augenlinse. Ist unsere Linse während der Kindheit und frühen Jugend noch durchsichtig und klar, so trübt sie sich im Laufe des Lebens ein.

Linsentrübungen treten aber auch durch Entzündungen, Verletzungen oder Stoffwechselstörungen auf. Weitaus seltener sind angeborene Katarakte.

 

Welche Symptome gibt es?

Erste Anzeichen dieser Eintrübung ist zunächst eine zunehmende Licht- und Blendungsempfindlichkeit, unter Umständen auch eine Verschlechterung des Nachtsehvermögens. Im weiterem Verlauf bemerken die Betroffenen eine Abnahme der Sehschärfe, Sie sehen die Umwelt wie durch einen Schleier. Die Farben verlieren ihre Leuchtkraft und die Kontraste werden schwächer.

 

Wie wird der Graue Star behandelt?

Neue Brillengläser oder Medikamente helfen nicht, eine Operation mit Implantation einer Kunstlinse ist die einzige Behandlungsmöglichkeit, die dauerhaft zum Erfolg führt.

 

Katarakt-Operation

Die Katarakt-Operation ist eine der am häufigsten durchgeführten Operationen weltweit, ca. eine halbe Million Menschen werden jährlich in Deutschland operiert.

Dabei wird die eingetrübte Augenlinse mit Hilfe von Ultraschall zerkleinert und abgesaugt, anschließend wird eine Kunstlinse implantiert. Dieser Prozess wird als "Phakoemulsifikation" bezeichnet.

Die Operation wird bei uns unter sterilen Bedingungen außerhalb unserer Praxis im Kreiskrankenhaus Delitzsch durchgeführt.

Normalerweise ist das Sehvermögen schon unmittelbar nach dem Eingriff verbessert. In einigen Fällen kann es aber auch wenige Tage dauern bis sich der Operationserfolg einstellt. In diesem Fall dürfen Sie nicht ungeduldig werden.

 

Intraokularlinsen

Eine Intraokularlinse ist eine künstliche Linse, die während der Katarakt-Operation in das Auge implantiert wird. Sie ersetzt die natürliche Linse und kann lebenslang im Auge bleiben. Sie sieht aus wie eine kleine, leichte und durchsichtige Kunststoffscheibe.

Nach der Operation erhalten Sie einen Linsenpass mit den Daten des Herstellers der Linse.

 

Voruntersuchung

Zur Bestimmung der passenden Kunstlinse werden vor der Operation weiterführende Untersuchungen durchgeführt.

Bitte bringen Sie eine Begleitperson mit, da die Fahrtüchtigkeit nach der Untersuchung für 3-4 Stunden eingeschränkt ist.

Folgende Informationen benötigen wir von Ihnen:

 

  • vorhandene Brillen mitbringen
  • Medikation und Allergien, ggf. Unverträglichkeiten
  • Vorerkrankungen
  • Chipkarte, ggf. Überweisungsschein nicht vergessen